Werke

Romane

GENANNT CLAUS STÖRTEBEKER

Band I  der Störtebeker-Trilogie
„Freund-Feind-Spukgestalt“

Taschenbuch : ISBN 978-3-7460-0201-9
E-book              : ISBN 978-3-7460-7156-5
(12/2017)

EDITION HAMBURGS GESCHICHTE IN NORDEUROPA


Raus aus diesem Gefängnis, raus aus dem Waisenhaus
für einen Tag! Claus Störtebeker und zwei weitere Waisen,
Johannes und Clemens Zeelander spielen am Ufer. Sie
schieben ein verwahrlostes Anglerboot ins Wasser, wollen
dessen Seetauglichkeit erproben. Es sinkt bei Sturm,
Claus geht über Bord. Die Spielkameraden glauben, er
sei tot. Jahre später werden sie sich wiedertreffen. Johannes
und Bruder Clemens zieht es nach Hamburg, Johanns
wird Schiffbauer auf dem Grasbrook, Clemens Pfarrer an
St. Catharinen und später gar päpstlicher Nuntius.
Störtebeker avanciert zum Geheimboten der Stadt Wismar,
verhandelt mit dänischen Freibeutern und wechselt die
Fronten. Er schließt sich den raublustigen Vitalienbrüdern
an, die von Mecklenburger Herzögen bezahlt werden, den
Schwedenkönig Albert III., aus dem Kerker der dänischen
Königin Margrete freikzukämpfen. Als derart lukrative,
fürstliche Aufträge ausbleiben, verlegen sich die
Vitalienbrüder auf die Ausplünderung hansischer Kauffahrer
in Nord- und Ostsee. Am Ende werden sie von hansichen
Englandfahrern auf Helgoland überwältigt und zur
Hinrichtung nach Hamburg zum Schafott auf den Grasbrook
verschleppt. Fallen dort wirklich die Köpfe aller Seeräuber?
Die Gerüchteküche brodelt: Claus Störtebeker sei der
eigenen Hinrichtung entronnen! Sein zweites Leben kann
beginnen.

 

 

Ein Wunderhorn für die Königin

KJM Buchverlag / 2016
EDITION Fischerhaus
ISBN 978-3945465-32-5

Zwischen Kronen und Reichsapfel der KONGERNES SAMLING auf Rosenborg Slot hat JÖRGEN BRACKER sich dem sagenumwobenen OLDENBURGER HORN akribisch gewidmet.

Eine Vielzahl von kleinsten Figuren und miniaturartigen Reliefs erzählen das Lebenswerk der KÖNIGIN MARGRETE I. seit Beginn ihrer Regierung bis zum Tode (1375-1412). Der Tatenbericht auf dem Trinkhorn stellt sogar dar, dass die Königin sich zur Vertreibung ihrer hanseatischen Feinde aus den Schlössern und Burgen Schonens der nordseeländischen Piraten und Berserker bedienen musste. Die Darstellung in Gold und Silber gipfelt in ihrem größten Triumph, der Vereinigung der drei skandinavischen Königreiche unter dänischer Führung.

Die Darlegungen des Mittelalterexperten Jörgen Bracker beinhalten eine geschichtliche Sensation, sie sind ein kleines Stück geradezu kriminalistischer Auslegungskunst. Bracker fügt mit seiner Schrift der norddeutschen und skandinavischen Geschichtsschreibung entscheidende Details hinzu.

 

Spielmanns Fluch

Hamburg im Dreißigjährigen Krieg, Historischer Roman. Husum, Husum Verlag 2015. 224 Seiten, br. – ISBN 978-3-89876-801-6.

Cover Spielmanns Fluch

Kurzinhalt: Die Truppen des Herzogs von Braunschweig-Lüneburg plündern und brandschatzen die Vierlande. Festungsbaumeister von Valckenburgh soll die Eindringlinge zurückschlagen. Als Späher ist ihm der ortskundige Bauernjunge Jonas behilflich, der durch Zufall einem Kreis von Waffenschmugglern und ihren korrupten Gewährleuten im Hamburger Stadtrat auf die Schliche kommt. Mehr beschäftigen ihn derzeit die Liebe zur Musik und die bezaubernden Lieder John Dowlands! Sie treiben ihn in die Arme des calvinistischen Spielmanns Václav, der zusammen mit dem aus Prag geflohenen Winterkönig 1621 nach Hamburg kommt. Václav sucht in Hamburg nach Möglichkeiten, sich an den katholischen Mördern seines Vaters zu rächen und hofft auf die Unterstützung durch den Geliebten. Jonas gerät dadurch in Loyalitätskonflikte mit Valckenburgh und verheddert sich in einem Netz aus erotischen Spannungen, religiösen Intrigen und Winkelzügen gewissenloser Waffenschmuggler, das ihn und seine Freunde an den Abgrund des Verderbens geraten lässt – und elbabwärts in eine Flammenhölle

Am Ruder der Tod

Historischer Roman, als Paperback im Verlag tredition (Hamburg 2013), 366 Seiten, Umschlag: Rainer Ullrich, ISBN 978-3-8495-7697-4.

als ebook: ISBN: 978-3-8495-7542-7 (3. veränderte und erweiterte Auflage des Historischen Romans Hinter der Nebelwand)

amruderdertod

Kurzinhalt: Eine schlüpfrige, erzwungene Verlobung, enttäuschte Liebe, Ausgrenzung sozial schwacher Jugendlicher. Verunglimpfung polnisch-stämmiger Fremdarbeiter, Fremdenhass und Kriegsbegeisterung vor dem Ersten Weltkrieg!

Diese und andere Motive hätten zur Ermordung eines jungen Mannes führen können, dessen Leiche in einem Motorboot liegend, Pfingstmontag 1911 mit der Nachmittagsflut bei pottendichtem Nebel im Hafen von Eckstedt an Land gespült wurde. Die Polizei verpflichtete den Landarzt Dr. Wittenborg zur Autopsie und Obduktion. Überraschende Ergebnisse seiner Untersuchungen nötigten Wittenborg zur Ausweitung seiner Ermittlungen. Es gelang ihm, das Dickicht der Motive zu durchdringen und den vernebelten Weg zum Tathergang aufzuhellen.

 

 

Die Reliquien von Lissabon – Störtebekers Vermächtnis

Historischer Roman, Hamburg, Murmann Verlag, 358 Seiten, gebunden, Umschlag: Rothfos & Gabler – 1. Auflage 2008. ISBN: 978-3-86774-021-0 (Neuauflage des Titels in Vorbereitung).

BuchtitelReliqu.

Kurzinhalt: Im Jahr 1402 segelt der Ratsherr Nikolaus Schoke nach Santiago de Compostela. Ihm hatte der Kaperfahrer Goedeke Michel vor seiner Enthauptung das Gelübde abgetrotzt, wertvolle Reliquien an den Ort ihrer Herkunft zurückzubringen, Handknochen des Hl. Vincentius. Über London, La Rochelle und La Coruna gelangt Schoke, peinlichen Versuchungen und Gefahren für Leib und Leben ausgesetzt, schließlich an den Ort der Bestimmung. Doch die Übergabe scheitert. Der Ratsherr muss sich erneut auf den Weg machen mit einem neuen Ziel: Lissabon.

 

Zeelander – Der Störtebekerroman

Historischer Roman, 1.Auflage 2005, Hamburg, Murmann Verlag, 460 Seiten, Illustrationen: Gerhard Seyfried, Umschlag: Rothfos & Gabler – ISBN: 3-938017-42-3, 2. Auflage Dezember 2005 (Neuauflage des Titels in Vorbereitung). Als Taschenbuch: Piper Serie München/Zürich, 460 Seiten. Illustrationen: Gerhard Seyfried – ISBN: 978-3-49 24-94-7. 1. u. 2. Auflage 2007.

Kurzinhalt: Zeelander ist die Geschichte dreier Waisenkinder, von Johannes und Clemens Zeelander und Claus Störtebeker, die ihre Jugend gemeinsam verbringen, sich aber nach einem Seeunfall aus den Augen verlieren. Johannes Zeelander (historisch) wird der erste Schiffbaumeister der Stadt Hamburg, sein Bruder Clemens ebendort Pfarrer an St. Catharinen und später päpstlicher Nuntius. Von Claus hören sie beide lange nichts.

Der Autor stellt die Gesellschaft der mittelalterlichen Hanse in all ihren Facetten vor. Hamburg ist der Hauptort der Handlung, aber auch Wismar, Kopenhagen, Avignon und Rom sind Orte, an denen sich die Schicksale der Hauptpersonen verweben. . Das Buch enthält eine Seefahrtsgeschichte, eine Geschichte der Piraterie – und darüber hinaus bietet es ein Sittengemälde, in dem ausgerechnet die Kirchenoberen (historisch!) nicht gerade durch Zucht und sittsame Strenge auffallen.

 

Novelle

Das gemordete Cembalo. Historische Erzählung, in: Ruben Wickenhäuser (Hg.), Das steinerne Auge, Episodenroman, München Bookspot Verlag, 2009, ISBN: 978-3-9373-5735-5.

KurzinhaltDas 1716 von Carl Conrad Fleischer in Hamburg geschaffene Cembalo entstand in einer der größten Krisen der Stadt, die gekennzeichnet war durch die Entmachtung des Stadtrates durch die Amtsmeister, die ihre neue Macht ausnutzten, indem sie die Freimeister in der Vorstadt durch Bönhasenjagden (historisch) um ihre Existenz brachten. Den Instrumentenbauern wurden durch Meister aus dem Tischleramt   die Werkzeuge gestohlen, die Werkstätten verwüstet und in Bau befindliche Musikinstrumente zerstört. Dem Autor gelang es, ein Instrument aus jenen Tagen in New York für das Museum für Hamburgische Geschichte zu erwerben und durch die Restaurierung zum klingenden Juwel der Sammlung zu machen. Davon erzählt die Novelle.